Crows (Lucan G. Forrester)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Crows (Lucan G. Forrester)

Beitrag von Crows am Mo Feb 16, 2015 10:21 am

"Da vorn läuft er!"
"...so tut doch was..!"
"..da ist das Monster lang!"
"Schlachtet ihn ab, verdammt!"
..diese und Wortfetzen mehr, folgten ihm.
Schnell war er.
Zu schnell, für sie.
Die Bestie. Das Monster.
Mit Mistforschen, Harken und Armbrüsten bewaffnet folgten sie -
die Pechfackeln erhoben - so gut sie eben vorran kamen.
Heute würden sie endlich die Bestie aus _ihrem_ Wald bekommen,
erschießen, abschlachten, das Fell gerben und als Trophäe - Beweis
für seinen endgültigen Tod offen zur Schau stellen.

So war es immer...
egal wohin er ging.
Er war anders. Er war kein Mensch. Er war eine Bestie, ein wildes Tier.
In ihren Augen.
Seit Jahren jedoch, nach unzähligen Hetzjagden auf ihn, etlichen Verteidigingskämpfen
gegen Häscher die ihm ans Fell und Leben wollten begann er sich zu fragen:
..war denn _Er_ die Bestie?
..war denn _Er_ das Tier?
Er war diesen Jagden, diesen sinnlosen Versuchen sich zu rechtfertigen müde..
Ruhe.
Ein Platz, ein Ort, wo man ihn einfach in Ruhe und sein ließ, was er war..
..Ja..  
danach sehnte es ihn.
Und hier, bei den königloyalen Leuenklingen
hatte er ihn endlich gefunden.
Er würde kämpfen.
Er würde töten.
Ja.
Doch ausschließlich auf Befehl, in Schlachten,
Kriegen..
In Zeiten, wenn Sturmwind seine loyalsten Streiter brauchte.

( So, oder so ähnlich sieht man ihn oft )

avatar
Crows

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 16.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten